Fit bleiben ohne viel Geld auszugeben

Fitnessstudios machen eine Menge Umsatz mit Kunden, die zwar eine Mitgliedschaft abschliessen, aber niemals oder sehr unregelmässig ins Studio kommen. Viele haben das schon erlebt: Der gute Vorsatz, gesünder leben zu wollen und sich mehr zu bewegen, wird erst einmal mit Fitnessgeräten und – mitgliedschaften unterstützt. Und bald ärgert man sich, wieviel Geld man dafür ausgegeben hat. Dabei kann man auch ohne grosse Investitionen fit bleiben. Wir sagen wie.

Der Körper ist Dein Gewicht

Wer Muskeln aufbauen will, vor allem Bauchmuskeln, der braucht keine Streckbank, sondern einfach nur einen Boden. Es gibt zahllose Übungen von Sit-ups bis Squads, die unter anderem die Bauchmuskeln trainieren. Wenn man ein wenig bei Youtube sucht, wird man eine Menge Anleitungen finden, wie man sein eigenes Gewicht ausnutzen kann, um kräftiger zu werden. Die guten alten Liegestützen sind übrigens immer noch angebracht.

Ausdauertraining im Wald

Deutsche Städte sind nicht so gross, dass der nächste Wald, Park oder Wiese zu weit entfernt ist. Und selbst wenn: Laufen kann man überall. Es braucht kein Laufband mit Gurten, die einem sagen dass der Puls gerade ansteigt (das weiss man selbst) oder die man künstlich auf einen Anstieg programmiert (bergauf geht es auch gleich um die Ecke zum Bäcker). Und die Ausrede, das Wetter sei nicht gut, zählt nicht: man kann einen Moment warten oder sich Regenkleidung anziehen.

Schwimmen im Baggersee

Wer in der Nähe einen Teich oder einen Baggersee hat, kann dort oft gratis oder gegen ein kleines Eintrittsgeld schwimmen gehen. Aber auch öffentliche Schwimmbäder haben für Dauerschwimmer attraktive Angebote. Wer in einem Fluss schwimmen will, sollte zum einen ein guter Schwimmer sein, zum andern wissen, dass es hier gefährliche Strömungen geben kann.

Man muss also nicht Unsummen an Geld investieren, um fit zu bleiben. Und wenn, dann sollte man überlegen, einen Personal Trainer anzuheuern, denn der kann auch noch Ratschläge zur Ernährung und zum Lebensstil geben.

Leave a Reply